20. November 2013

Solar Frontier testet Solargewächshaus auf landwirtschaftlicher Fläche in der Präfektur Fukushima

Tokio, 20. November 2013 – Solar Frontier arbeitet mit der Regierung der japanischen Präfektur Fukushima in Minamisoma, Japan, bei der teilweisen Ausstattung bestehender Gewächshäuser mit Solarmodulen zusammen. So soll das Potential dieses Ansatzes aufgezeigt werden. Das „Greenhouse PV Demonstration Projekt“ wurde vom Ministerium für Wirtschaft, Handel und Industrie als Teil des Programms „Projects Promoting Residential Solar and Economic Recovery 2012 (Fukushima Jissho Model)“ verabschiedet. Es ist Bestandteil des Hilfsprogramms für den Wiederaufschwung Fukushimas nach dem großen ostjapanischen Erdbeben.

Das Ziel des Projektes ist es, einerseits die Entwicklung der landwirtschaftlichen Erzeugnisse und andererseits die Erträge aus dem Verkauf des produzierten Stromes zu messen und ein entsprechendes Modell aufzusetzen. Insgesamt werden 324 Solarmodule mit einer Gesamtkapazität von 50 kW auf einer Fläche von circa 1.300 Quadratmetern auf dem Gewächshaus installiert, das weiterhin hochwertige Tomaten und Erdbeeren produzieren wird. Die Ergebnisse des Projektes werden im Januar 2014 vorgestellt und ermitteln, welchen Einfluss der Schattenwurf durch Solarmodule auf in Gewächshäusern produzierte hochwertige Lebensmittel hat.

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit BELECTRIC¹ entwickelt und gebaut, einem weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung und im Bau großer Solarkraftwerke. Weitere Partner des Projektes sind der internationale Gewächshausexperte und -hersteller, Les Industries Hanois², sowie der Wechselrichterhersteller SMA³.

Solar Frontier unterstützt die Wiederaufbauprojekte in Fukushima auch durch die Spende von Solarsystemen an Grund- und Mittelschulen in der Region. Diese Möglichkeit, landwirtschaftliche Verbesserungen voranzutreiben, zeigt das Engagement von Solar Frontier für eine nachhaltigere Energieversorgung Japans.

 

¹ BELECTRIC ist einer der weltweit führenden EPC-Anbieter (Engineering, Procurement and Construction) mit Sitz in Deutschland.

² Les Industries Hanois ist ein Hersteller von Stahlkonstruktionen. Der Firmensitz des Unternehmens befindet sich in Kanada.

³ SMA ist der größte Wechselrichterhersteller weltweit und in Deutschland ansässig.

 

Über Solar Frontier
Solar Frontier K.K. ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Showa Shell Sekiyu K.K. Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, wirtschaftliche und umweltfreundliche Solarmodule zu entwickeln. Solar Frontier ist seit den 1970er Jahren ein Pionier auf dem Gebiet der Solarenergie und fertigt CIS-Dünnschichtmodule (die Abkürzung CIS bezeichnet die wichtigsten Inhaltsstoffe Kupfer, Indium und Selen) für weltweite Kunden aus allen Bereichen. Die Solar Frontier Fertigungsstätten mit einer Gesamtkapazität im Gigawatt-Bereich in Miyazaki, Japan, kombinieren wirtschaftliche und umweltfreundliche Vorteile: Die Solarmodule von Solar Frontier zeichnen sich durch einen niedrigeren Energiebedarf in der Produktion sowie eine höhere Gesamtleistung (kWh) der CIS-Technologie unter realen Betriebsbedingungen aus. Solar Frontier hat seinen Hauptsitz in Tokio, Japan, und ist mit weiteren Standorten in Europa, den USA und dem Mittleren Osten vertreten. Weitere Informationen unter www.solar-frontier.eu und www.solar-frontier.com.

Showa Shell Sekiyu K.K.
Showa Shell Sekiyu K.K. ist an der Börse Tokyo notiert. Seine Ursprünge reichen die letzten 100 Jahre bis in die Anfänge des kommerziellen Energieverbrauchs zurück.

Über BELECTRIC®
BELECTRIC ist eines der weltweit erfolgreichsten Unternehmen in der Entwicklung und im Bau von Freiflächen-Solarkraftwerken und Photovoltaik-Dachanlagen. Als international tätige Firma unterhält BELECTRIC in mehr als 20 Ländern eigene Vertretungen. Die Technologieführerschaft ist auf die hohe vertikale Integration der Entwicklungs- und Fertigungsprozesse zurückzuführen. Seit jeher bildet die Vereinbarkeit von Ökologie und Ökonomie die Grundlage für den nachhaltigen Erfolg unserer 1.750 Mitarbeiter. Mit über 100 aktiven Patenten stellt BELECTRIC seinen hohen Innovationsgeist unter Beweis. Neben der Solarstromerzeugung konkretisiert BELECTRIC Drive® die Verknüpfung von Photovoltaik und Elektromobilität.
Weitere Informationen unter www.belectric.com.

PRESSEKONTAKT:
Regina Kirchmann, Edelman Deutschland (München)
Tel: +49 89 413 01 823
E-Mail: solarfrontiereurope@edelman.com