29. August 2016

Wussten-Sie-das-schon…? Umweltschutz durch Rückführung von PV- Verpackungsmaterial

Der Einsatz für die Umwelt endet bei uns nicht mit der Herstellung von Modulen zur Gewinnung von Strom aus regenerativen Energien. Der verantwortungsvolle Umgang mit natürlichen Ressourcen zieht sich bei Solar Frontier durch die gesamte Wertschöpfungskette. Die bei allen Lieferungen eingesetzten Verpackungseinheiten sind beispielsweise so konzipiert, dass sie mehrmals eingesetzt werden können.

Aber von Anfang an: um zu gewährleisten, dass die CIS-Module unversehrt am Bestimmungsort ankommen, werden alle Module während dem Transport mit Hilfe verschiedener Umverpackungen bestmöglich geschützt. In Mengen von 25 Stück übereinander gestapelt, wird das oben aufliegende Modul von einem Stahlrahmen geschützt, auf der Unterseite des Modulstapels sorgt eine mit Kunststoff verkleidete Stahlpalette für optimalen Schutz. Die einzelnen Module sind an den Ecken zusätzlich mit Hartplastikkappen versehen, die die Aluminiumrahmen der Module voneinander trennen.

Sind am Bestimmungsort alle Module abgeladen und die Verpackungseinheiten somit nicht mehr nötig, greift ein Rückholsystem, mit dem die Verpackungsmaterialien bei unseren Distributoren und Installateuren abgeholt werden. Paletten, Endkappen und Stahlrahmen werden zurück in unser Lager gebracht und dort für den nächsten Einsatz vorbereitet. Jede Palette wird so beispielsweise bis zu sieben Mal verwendet – und sorgt wieder und wieder dafür, dass unsere CIS-Module heil beim Kunden ankommen.

Als Distributor oder Installateur haben Sie die Möglichkeit, größere Mengen von uns abholen zu lassen. Sprechen Sie uns an!