Hohe Temperaturstabilität

CIS bringt hohe Erträge - sogar in der Hitze der Wüste

Hitze wirkt sich auf alle Solarmodule aus. Doch manche Technologien tolerieren Hitze besser als andere.

CIS-Module können mit Hitze besser umgehen als andere. Die Tatsache, dass die Betriebstemperatur der Module über der Umgebungstemperatur liegt, verleiht diesem Vorteil eine besondere Relevanz. Zur Messung der Auswirkung der Hitze dient der Temperaturkoeffizient des Moduls; das ist der Koeffizient, um den die Modulleistung bei ansteigender Temperatur abnimmt. Die CIS-Module von Solar Frontier haben einen niedrigeren Temperaturkoeffizienten als kristalline Siliziummodule, und das bedeutet geringere Ertragsverluste bei höheren Temperaturen.

Wenn jede einzelne erzeugte Kilowattstunde sich auf die Höhe Ihrer Kapitalerträge auswirkt, kann dieser Vorteil von entscheidender Bedeutung sein.