Umweltfreundlichkeit & Ästhetik

Umweltfreundlich

Für CIS-Module gelten keine besonderen Recyclinganforderungen und im Herstellungsprozess wird weniger Energie verbraucht.


In der Solarbranche wird in diesem Zusammenhang ein Messwert verwendet: die sogenannte Energierücklaufzeit (Energy Payback Time, EPT). Sie gibt die Zeit an, in der ein Modul die gleiche Energiemenge erzeugt, die für seine Herstellung erforderlich war. Für die Herstellung von CIS-Modulen sind 60% weniger Energie erforderlich als für kristalline Siliziummodule.

Zudem sind unsere Module frei von Cadmium und Blei und sie unterliegen keinen besonderen Recyclingvorschriften. Unsere Produktion ist entsprechend der europäischen RoHS-Richtlinie zur Vermeidung gefährlicher Substanzen zertifiziert.

Anspruchsvolle Ästhetik

CIS kann in natürliche Umgebungen integriert und zur optischen Aufwertung eingesetzt werden.


Die CIS-Module von Solar Frontier haben eine schwarze Moduloberfläche und einen schwarzen Aluminiumrahmen. Die Farbe ist das Ergebnis unseres eigens entwickelten Produktionsprozesses. Lediglich zwei silberne Leiterbahnen sind an der Modulkante sichtbar. Aus Gründen der Ästhetik, der Sicherheit und der Effizienz wird in unseren Modulen ausschliesslich entspiegeltes Glas verwendet.