20. Oktober 2011

Solar Frontier erhöht Garantieleistung und ermöglicht Online Modul Registrierung

München, 20. Oktober 2011 – Solar Frontier hat heute bekannt gegeben, dass alle Module seiner neuen 900 MW Produktionsstätte Kunitomi eine verbesserte 25-Jahre-Garantie bieten. Nur acht Monate nach dem Produktionsstart der neuen 900 MW Kunitomi Anlage in Miyazaki, Japan, erhöht Solar Frontier die Leistungsgarantie seiner Module von 20 auf 25 Jahre. Die angebotene Garantie wird durch den Rückversicherungsvertrag zwischen Solar Frontier und der Munich Re zusätzlich gestärkt. Besitzer von Solar Frontier Modulen können ihre installierten Module online auf der Solar Frontier Internetseite registrieren und die dazugehörige Flashliste hochladen, die sie von Solar Frontier Distributoren und Installateuren zusammen mit weiteren Eckdaten der Anlage erhalten.

„Unser Ziel ist, bis zu 100 Prozent der ab sofort installierten Module von unseren Kunden registriert werden“, so Brooks Herring, Vice President, Communications und Operations. „Der Registrierungsprozess ist ein hilfreicher Weg zur Erfassung jedes Solar Frontier Moduls mit zugehöriger Seriennummer. Unsere Distributoren und Installateure sind von der neuen Garantie und der Registrierungsmöglichkeit begeistert. Sie erkennen den Mehrwert, der durch die Verbesserung des Prozesses mit der Bereitstellung der Flashlisten an die Endkunden, geliefert wird.“

„Wir setzen einen hohen Maßstab, der sowohl unsere Bankability stärkt als auch kosteneffizient ist“, erklärt Atsuhiko Hirano, Senior Vice President von Solar Frontier. „Unsere in Japan produzierten Module zählen zu den weltweit effizientesten in Serienproduktion hergestellten Dünnschichtmodulen und erfüllen sowohl qualitative als auch ökologische Zertifizierungsstandards. Hierzu zählen die neuerdings erworbenen Zertifizierungen bezüglich RoHS Einhaltung, sowie Ammoniak- und Salznebelbeständigkeit. Black & Veatch, eines der am meisten respektierten und unabhängigen Bewertungsunternehmen in der Branche hat unsere Module sowie unseren Fertigungsprozess durchwegs positiv beurteilt. Wir haben dies erreicht und bieten zusätzlich die beste Garantie, um die Erwartungen unserer Kunden im Hinblick auf deren Energieinvestition zu erfüllen.“

Die neue 25-Jahre Garantie von Solar Frontier erhöht das bis jetzt zugesicherte Mindestmaß an Versicherungsleistung wesentlich. „Unsere Kunden sind sehr zufrieden über die angebotene Kombination aus Leistungsertrag und Garantie“, so Wolfgang Lange, Geschäftsführer von Solar Frontier Europe. „Die Kunden erkennen, dass die von uns gelieferte Qualität und Zuverlässigkeit aufgrund des überlegenen Herstellungsprozesses von CIS-Dünnschichtmodulen in Japan gegenüber polykristallinen Silizium von besonders wichtiger Bedeutung ist. Zusätzlich können wir unseren Kunden einen kostengünstigeren Preis sowie höhere Ertragsaussichten per kWh unter realen Bedingungen außerhalb des Labors anbieten.“

Über Solar Frontier K.K.
Solar Frontier ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Showa Shell Sekiyu K.K. Das Unternehmen hat 2011 die erste Produktionsstätte für CIS-Solarmodule im Gigawatt-Bereich eröffnet, um für seine Kunden wirtschaftliche und umweltfreundliche Solarzellen zu entwickeln. Die von Solar Frontier entwickelte CIS-Technologie verwendet Kupfer, Indium und Selen (sowie geringe Mengen an Gallium und Schwefel) anstelle des traditionellen Siliziums und kommt somit ohne toxische Schwermetalle aus. Bei der Entwicklung dieser Technologie profitierte das Unternehmen zum einen von seiner langjährigen Erfahrung in der Solartechnik seit den 1970er Jahren. Zum anderen trugen auch die frühe Fokussierung auf die CIS-Forschung im Jahr 1993 und der Erfolg der 2007 gestarteten kommerziellen CIS-Produktion zu der proprietären Technologie bei. Die Solarzellen von Solar Frontier kombinieren eine hohe Zuverlässigkeit, Stabilität, Nachhaltigkeit, außergewöhnliches Design und werden außerdem aus ungiftigen Materialien hergestellt. Sie verbrauchen während des gesamten Herstellungsprozesses nur wenig Energie und erzielen damit eine schnellere Energierückgewinnungszeit. Durch die Kombination dieser Faktoren im Gigawatt-Bereich ist Solar Frontier damit bestens für die weltweite Nachfrage nach einem neuen Leistungsstandard erschwinglicher Solarzellen gerüstet. Weitere Informationen unter www.solar-frontier.com.

Showa Shell Sekiyu K.K.
Showa Shell Sekiyu K.K. ist an der Börse Tokyo notiert. Seine Ursprünge reichen die letzten 100 Jahre bis in die Anfänge des kommerziellen Energieverbrauchs zurück.

PRESSEKONTAKT:
Tanja Schürmann, Edelman Deutschland (München)
Tel: +49 89 413 01 709
Email: Tanja.Schuermann@edelman.com