Industrielle Dachanlage Tubbergen

Anlagenübersicht
Ort Tubbergen,Niederlande
Geographische Koordinaten 52,4° N, 6,78° O
Jährliche Globalstrahlung 1.050 kWh/m2
Jahresdurchschnitts-temperatur 11,0 °C
Jahresniederschlag 800 mm
Technische Übersicht
Datum Netzanschluss Juni 2014
Installierte Leistung 17,2 kWp
Modultyp Solar Frontier 170-S (170 W)
Anzahl der Module 101
Neigungswinkel, Ausrichtung
Ertragsprognose 16.312 kWh/Jahr
CO2-Einsparung 10.603 kg/Jahr
Wechselrichter Fronius Symo 15.0-3-M
Finanzierende Bank
Eigenfinanzierung

Agro-NRG ist ein mittelständischer Installationsbetrieb mit Sitz im niederländischen Ootmarsum. Das Unternehmen bietet seit 2009 Komplettlösungen im Bereich Photovoltaik an und realisiert Solar Projekte von der Planung bis hin zur Installation. Die Tochtergesellschaft Home- NRG beliefert zudem Installateure mit Komponenten zur Realisierung von Solaranlagen.

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine 17,2 kWp Anlage, die im Juni 2014 an das öffentliche Netz angeschlossen wurde. Die insgesamt 101 Solar Frontier PowerModule, die auf der CIS Technologie basieren, wurden auf dem Dach einer Werbeagentur in Tubbergen angebracht und sollen jährlich über 16.000 kWh an Energie produzieren. Der Kunde kann somit seinen gesamten Strombedarf über Solarenergie decken und unterstreicht durch die Produktion und Nutzung des grünen Stroms den Einsatz des Unternehmens für mehr Nachhaltigkeit.

Neben dem ökologischen Aspekt hatte der Anlagenbesitzer einen hohen ästhetischen Anspruch an seine zukünftige Solaranlage. Der kreative Charakter seines Unternehmens sollte durch die Solarmodule hervorgehoben werden und das Gebäude optisch aufwerten. Mit ihrem einheitlich schwarzem Erscheinungsbild eignen sich die Solar Frontier PowerModule perfekt für diese Anforderungen und schmücken nun in Form des Firmenlogos das Dach der Werbeagentur. Ein farbliches Highlight sind zudem einige grün beklebte PowerModule, die trotz der angebrachten Folie weiterhin hohe Erträge liefern.

Über Solar Frontier
Solar Frontier ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Showa Shell Sekiyu K.K. Das Unternehmen hat 2011 die erste Produktionsstätte für CIS-Solarmodule im Gigawatt-Bereich eröffnet, um für seine Kunden wirtschaftliche und umweltfreundliche Solarzellen zu entwickeln. Für weitere Informationen besuchen Sie www.solar-frontier.com und www.solar-frontier.eu