Lagerhalle Kolitzheim

Anlagenübersicht
Ort Kolitzheim, Deutschland
Geographische Koordinaten Breitengrad 49,9° N, Längengrad 10,2° E
Jährliche Globalstrahlung 1105,30 kWh/m2
Jahresdurchschnitts-temperatur 8,96 °C
Jahresniederschlag 577 mm
Technische Übersicht
Datum Netzanschluss Juli 2011
Installierte Leistung 554,58 kWp
Modultyp SF130-L
Anzahl der Module 4.266
Neigungswinkel, Ausrichtung 8°, 35° abweichend von Süd
Ertragsprognose 540.715,50 kWh/Jahr
CO2-Einsparung 369 Tonnen/Jahr
Wechselrichter 30 x SMC 11000TL - 10, 18 x SMC 10000TL - 10,
1 x Tripower 17000 TL - 10
Finanzierende Bank
UniCredit Leasing

Die Firma BELECTRIC entwickelt und erbaut Freiflächen-Solarkraftwerke sowie Photovoltaik-Dachanlagen (EPC) und hat ihren Sitz im Photovoltaik Zentrum Kolitzheim im Landkreis Schweinfurt. Seit 2010 ist das Unternehmen Marktführer in der Projektierung und Realisierung von Solarkraftwerken. BELECTRIC beschäftigt über 1.600 Mitarbeiter in 15 Nationen und setzt auf eigene Fertigungskompetenzen im Bereich der BoS Komponenten.

Bei BELECTRIC in Kolitzheim forschen Ingenieure und Techniker interdisziplinär in allen Bereichen der Photovoltaik und entwickeln innovative Technologien, die die Basis für eine umweltfreundliche Energieversorgung der Zukunft bilden. Die Photovoltaik-Systeme werden von der Planung, über den Bau bis hin zur Inbetriebnahme von BELECTRIC komplett umgesetzt, um einen effizienten und zuverlässigen Betrieb über Jahrzehnte zu gewährleisten. Um eine schnelle und zuverlässige Lieferung zu ermöglichen, hat BELECTRIC seine Lagerkapazitäten im Photovoltaik Zentrum Kolitzheim durch den Bau neuer Lagerhallen stark ausgebaut. Bei dem Bau der PV-Dachanlagen hat sich BELECTRIC bewusst für die CIS-Dünnschicht- Module der Firma Solar Frontier entschieden. Die hohe Moduleffizienz und Umweltfreundlichkeit unter Einhaltung der RoHS EG-Richtlinien haben dafür den Ausschlag gegeben.

Die Gesamtkapazität der neuen Anlage beträgt 555 kWp, was einem jährlichen Strombedarf von 180 4-Personen Haushalten entspricht. Gleichzeitig werden pro Jahr 369 Tonnen CO2 eingespart. Eine weitere Besonderheit der Solar Frontier CIS-Dünnschicht-Module ist deren einheitliches schwarzes Erscheinungsbild, das eine gelungene Integration in das Gesamtbild des Gebäudes und in die Landschaft ermöglicht.