Referenz-Projekt, Magdeburg

Anlagenübersicht
Ort Magdeburg, Deutschland
Geographische Koordinaten 52,06° N, 1,37° E
Jährliche Globalstrahlung 1.039 kWh/m2
Jahresdurchschnitts-temperatur 9,7 °C
Jahresniederschlag 483 mm
Technische Übersicht
Datum Netzanschluss September 2016
Installierte Leistung 992 kWp
Modultyp SF 155-S/160-S
Anzahl der Module 6.288
Neigungswinkel, Ausrichtung 20°, 0° S
Ertragsprognose 991.008 kWh/Jahr
CO2-Einsparung 670.000 kg/Jahr
Wechselrichter 30 x Delta SOLIVIA 30 TL

Initiierung, Finanzierung und Betrieb der Anlage durch 100 Bürger
Die Bürgerfreiflächenanlage in Magdeburg ist wahrlich eine besondere Installation. 2006 haben sich zur Umsetzung des Projekts 100 Magdeburger Bürger zusammengeschlossen. Mit dem gemeinsamen Ziel, den Klimaschutz und die Energiewende aktiv voranzutreiben, wurde zunächst eine PV-Anlage auf einem Magdeburger Schulgebäude realisiert. Und nun wurde aufgrund des steigenden Interesses der 2009 geründeten Helionat Genossenschaft eine knapp 1 MW große Freiflächenanlage in Zusammenarbeit mit der Solarpraxis Engineering GmbH bei Magdeburg verwirklicht.

Leistungsstärkste Bürgersolarflächenanlage Sachsen-Anhalts
Für die Umsetzung der Anlage auf einem ehemaligen Deponiegrundstück entschied man sich aufgrund der ausgezeichneten Qualität und Leistungsstärke für die CIS-Module von Solar Frontier. Aus knapp 6.300 Modulen ist so die größte Bürgersolarfreiflächenanlage Sachsen-Anhalts entstanden. Bei einer Ertragsprognose von knapp 1 GWh pro Jahr können mit der generierten Energie etwa 620 deutsche Haushalte versorgt werden.

Ausschüttung der Gewinne aus Einspeisevergütung
Dank der hohen Schattentoleranz der Module konnte ein recht geringer Abstand mit geringerem Modulreihenabstand gebaut werden. Die CIS-Module liefern durch ihre Zellstruktur auch bei teilweiser Verschattung hohe Erträge. Der produzierte Strom wird komplett in das öffentliche Stromnetz eingespeist und von der Bundesnetzagentur mit gut 8,9 Cent/kWh vergütet. Die Gewinne werden jährlich an die Genossenschaftsmitglieder ausgeschüttet. Die Investoren profitieren so auf lange Sicht auch wirtschaftlich von ihrem ökologischen Engagement.

Positive Auswirkung auf Klimaschutzprogramm Magdeburgs
Ihr Ziel, den Klimaschutz und die Energiewende in der Region zu fördern, hat die Helionat eG durch die Solar Frontier CIS-Anlage erfolgreich in die Tat umgesetzt. Die CO2-Einsparungen der Anlage von jährlich 670 t wirken sich zudem positiv auf das ambitionierte Energie- und Klimaschutzprogramm der Landeshauptstadt Magdeburg aus, das vorsieht, die Emissionen klimarelevanter Gase pro Einwohner und Jahr bis 2050 auf die Hälfte der aktuellen Menge zu begrenzen.

Über Solar Frontier
Solar Frontier hat es sich zum Ziel gesetzt, die weltweit ökologischsten und wirtschaftlichsten Solarenergielösungen zu entwickeln. Unsere urheberrechtlich geschützte CIS-Technologie (der Name ergibt sich aus den Schlüsselkomponenten Kupfer, Indium und Selen) besitzt das optimale Gesamtpotenzial, um im Bereich der Solarenergie weltweit nachhaltigste Standards zu setzen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.solar-frontier.eu