13. Dezember 2013

Solar Frontier gründet EPC-Partnerschaft mit BELECTRIC und Shoseki Engineering & Construction

Tokio, 13. Dezember 2013 – Solar Frontier geht eine strategische EPC-Partnerschaft (Engineering, Procurement, Construction) mit BELECTRIC und Shoseki Engineering & Construction (SEC) ein. Die drei Unternehmen kombinieren ihre Expertise und Fähigkeiten im Bereich CIS-Solarkraftwerke für den wachsenden japanischen Megasolar-Markt (Solarkraftwerke mit einer Kapazität von mindestens 1 MW).

Die Allianz setzt auf das umfangreiche Know-how von BELECTRIC bei der Installation großer Solarkraftwerke und die ausgeprägten Marktkenntnisse und das Versorgungsnetzwerk von SEC. Die technologische Stärke von Solar Frontier, die maximale Erträge der Solarmodule unter realen Bedingungen ermöglicht, rundet die Partnerschaft ab. Die Kombination dieser Fähigkeiten und Expertisen ermöglicht, eine höhere Wertschöpfung bei Gesamtprojekten zu erlangen. Die neue Partnerschaft in Japan basiert auf dem Fundament, das Solar Frontier und BELECTRIC bereits in der Vergangenheit geschaffen haben. Beide Firmen arbeiten seit 2010 zusammen. 2012 wurde das Joint Venture Unternehmen PV CIStems GmbH & Co. KG gegründet, um gemeinsam weltweit Projekte zu realisieren.

Die Unternehmen haben bereits beim Kunitomi Megasolar Projekt in Miyazaki, Japan, zusammengearbeitet, das im März 2013 in Betrieb genommen wurde. Die Partnerschaftsvereinbarung konkretisiert ihre weitere Zusammenarbeit, um die Effizienz bei der Ausführung weiter zu steigern, Projekte schneller abzuschließen und den Return-on-Investment zu optimieren. Ein im November begonnenes Projekt im japanischen Kagoshima wird das erste Projekt sein, das das Trio im Rahmen der neuen Allianz realisiert.

Im Solar- und Megasolar-Markt in Japan wächst zunehmend die Nachfrage nach Komplettlösungen. Solar Frontier, BELECTRIC und SEC haben die Gelegenheit ergriffen, um diese Nachfrage durch ihre Zusammenarbeit zu bedienen. Die Partnerschaft stärkt die Position der drei Unternehmen auf dem wachsenden japanischen Megasolar-Markt.