Industrielle Dachanlage Kröpelin

Anlagenübersicht
Ort Kröpelin, Deutschland
Geographische Koordinaten 54,07° N, 11,78° O
Jährliche Globalstrahlung 1.047 kWh/m2
Jahresdurchschnitts-temperatur 8,8 °C
Jahresniederschlag 591 mm
Technische Übersicht
Datum Netzanschluss März 2012
Installierte Leistung 961,14 kWp
Modultyp SF130-L (130 W), SF150-L (150 W)
Anzahl der Module 5.013 x SF130-L, 2.063 x SF150-L
Neigungswinkel, Ausrichtung

14°, -113° NO/ 14°, 67° SW/

10°, -33° SO

Ertragsprognose 860.220 kWh/Jahr
CO2-Einsparung 559.143 kg/Jahr
Wechselrichter 56 x SMA Tripower
Finanzierende Bank
VR Bank Schwerin

Die Moderne Energiesysteme GmbH (MES GmbH) mit Sitz in Parchim, versteht sich als kompetenter Partner für Planung, Projektierung, Errichtung und Wartung von Photovoltaikanlagen. Das mecklenburger Unternehmen setzt bei seinen Installationen ausschließlich auf Komponenten zuverlässiger Hersteller und zählt sowohl private Hausbesitzer aber auch Gewerbetreibende und Energieversorger zu seinen Kunden.

Die im März 2012 ans Netz angeschlossene Photovoltaikinstallation auf fünf Kartoffellagerhallen wurde in der Ortschaft Kröpelin, circa 20 km westlich von Rostock, errichtet. Auf den zuvor sanierten Dächern der Gebäude wurden insgesamt 7.076 CIS-Dünnschichtmodule von Solar Frontier installiert. Die 961,14 kWp große Anlage mit überwiegender Ost/-Westausrichtung der Satteldächer ermöglicht durch das sehr gute Schwachlichtverhalten der CIS-Dünnschichtmodule von Solar Frontier auch bei ungünstigen Einstrahlungswinkeln einen hohen Wirkungsgrad.

Dank dieser Eigenschaft der Solar Frontier CIS-Dünnschichtmodule erbringt die Anlage auch unter diesen nicht optimalen Bedingungen hohe Erträge und soll 860.220 kWh pro Jahr Strom erzeugen. Damit können ungefähr 200 Vier-Personen-Haushalte mit Strom versorgt und jährlich zusätzlich über 559 Tonnen CO2 Emissionen eingespart werden.

Wie jede PV-Anlage des Unternehmens, ist auch diese mit einem Überwachungssystem ausgerüstet, das die Servicemitarbeiter mit aktuellen Ertragsdaten und Angaben zur CO2 Einsparung versorgt. Erste Auswertungen überzeugten den Besitzer und zeigen, dass er mit der Wahl der CIS-Dünnschichttechnologie die richtigen Module für diese Gegebenheiten gewählt hat.