Industrielle Dachanlage Zwolle

Anlagenübersicht
Ort Zwolle, Niederlande
Geographische Koordinaten 52,52° N, 6,08° O
Jährliche Globalstrahlung 1.090 kWh/m2
Jahresdurchschnitts-temperatur 9,1 °C
Jahresniederschlag 778 mm
Technische Übersicht
Datum Netzanschluss Oktober 2014
Installierte Leistung 854 kWp
Modultyp SF155-S (155W)
Anzahl der Module 5.512
Neigungswinkel, Ausrichtung 13°, Azimuth +22° (SW)
Ertragsprognose 833 MWh/Jahr
CO2-Einsparung 479.808 kg/Jahr
Wechselrichter 39 x SMA-Danfoss FLX 17
Finanzierende Bank
Eigenfinanzierung

Ikaros Solar mit Hauptsitz in Schoten zählt zu den erfolgreichsten Unternehmen, die im Bereich Photovoltaik tätig sind. Gegründet im Jahr 2006, hat sich Ikaros zu einem internationalen Unternehmen mit Niederlassungen in Belgien, Großbritannien, Portugal, Indien und Mexiko entwickelt. Ikaros Solar hat aktuell über 140 MW installiert, von privaten Dachanlagen bis hin zu gewerblichen Solardach- und Freiflächenanlagen.

Bei diesem Projekt wurde das Flachdach der neu erbauten Filiale einer renommierten schwedischen Einrichtungskette in Zwolle mit 5.512 Solar Frontier CIS-Modulen ausgestattet. Die Produktion von Solarenergie geht mit dem Ziel des schwedischen Möbelgiganten einher, den Energieverbrauch seiner Geschäftsgebäude zu reduzieren sowie vermehrt auf erneuerbare Energiequellen zurückzugreifen. Dazu wird seit Oktober 2014 auch die 12.000 m 2 große Dachfläche der Filiale in Zwolle genutzt: die 854 kWp umfassende Solar Frontier Anlage leistet mit CO2 -Einsparungen von fast 480 t pro Jahr einen erheblichen Beitrag zum ökologischen Fußabdruck des Unternehmens.  Die gesamte generierte Energie wird dabei zu 100 % vom Filialgebäude des schwedischen Einrichtungshauses genutzt. Damit ist die Dachanlage eines der ersten gewerblichen Projekte in Holland, bei denen selbst generierter Strom eine kostengünstigere Variante darstellt, als den Strom von öffentlichen Anbietern zu beziehen.

Besonders überzeugt haben die PowerModule bei diesem Projekt durch ihre Effizienz bei nicht optimalen Wetterbedingungen wie Bewölkung oder einem niedrigen Sonnenstand. Im Gegensatz zu anderen gängigen Modultechnologien sind die Erträge der Solar Frontier Module unter solchen Gegebenheiten beachtlich.